„Ausgebremst!?“ in Reichelsheim

Menschen stehend und in Rollstühlen; Tische mit Kisten und Taschen; Banner und Sonnenschirm Diakonisches Werk Odenwald; Schild Glücksspirale; im Hintergrund Reichenberghalle Reichelsheim
Projekt „Ausgebremst!?“ vor dem Ortsrundgang durch Reichelsheim

Reichelsheim, 18.09.2021: Seit vier Jahren tourt das Projekt „Ausgebremst!?“ durch die Gemeinden des Odenwaldkreises. Ersonnen hatte der Behindertenclub Odenwald das Format und motiviert regelmäßig andere Einrichtungen zum Mitmachen.  Dieses Mal war das Projekt Inklusive Nachbarschaft im Gersprenztal mit Förderung durch die Glücksspirale dabei. Die Akteure haben eine Route in Reichelsheim ausgewählt, auf der am Samstag (18.9.) ca. 40 Interessierte ausprobierten, wie es sich anfühlt, im Ort mit Rollstuhl oder Rollator auf den Gehwegen unterwegs zu sein. Eine Gelegenheit für Menschen, die im Alltag sonst nicht mit dem Rollstuhl unterwegs sind, die Perspektive zu wechseln und sich in die Lage derer hineinzuversetzen, die nicht mal eben schnell einer Mülltonne oder einem Werbeaufsteller auf dem Bürgersteig ausweichen oder hohe Bordsteinkanten, Schrägen und holprige Stellen überwinden können. Auch der Bürgermeister Lopinsky und Kreistagsvorsitzender Holschuh ließen sich auf das Experiment ein und sicherten im Anschluss schnelle Verbesserungsmaßnahmen zumindest an den Stellen zu, an denen das örtliche Bauamt in Eigendirektion tätig werden kann. Im anschließenden Podiumsgespräch wurde der angestoßene Austausch gewürdigt und der Blick auch noch auf weitere Ausschlussfaktoren gelenkt, die die gleichwertige Teilhabe von Menschen mit Hör- oder Sehbehinderungen oder auch demenziellen Erkrankungen am gesellschaftlichen Leben erschweren. Fazit: Inklusion ist von allen gewünscht und der Prozess der Sensibilisierung ist ins Rollen gebracht – eine gelungene Aktion!

Menschen an einzelnen Tischen in der Reichenberghalle; zum Teil im Rollstuhl, zum Teil auf einfachen Stühlen
Publikum bei der Podiumsdiskussion

Zu den Fotos:

Bei der Podiumsdiskussion: Reichelsheimer Bürgerinnen und Bürger, Mitglieder des Behindertenclubs Odenwald e.V., Anja Pinkert vom Projekt Inklusive Nachbarschaft, Birgit Nennstiel als Vorsitzende des Behindertenbeirates, Helga Jäger von der EUTB. Auf dem Podium (nicht im Bild) saßen Bürgermeister Stefan Lopinski, Dieter Scheuermann (Vorsitzender im Bezirk II des Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sport Verbandes), Markus Zwicknagl (Vorsitzender Verein für Reha und Gesundheitssport), Bärbel Simon (Leitung Diakonisches Werk Odenwald), Elfi Kissinger (Erste Vorsitzende Behindertenclub Odenwald e.V.), Jessica Bartels (Referentin für soziale Teilhabe der Dikaonie Hessen)

Kontaktadressen und weitere Informationen zu den genannten Einrichtungen finden Sie auf den jeweiligen Webseiten:

BCO: http://www.diakonie-odenwald.de/behindertenclub-odenwald-e-v-bco/

Behindertenbeirat: http://www.behindertenbeirat-odenwaldkreis.de/

DWO: https://www.diakonie-odenwald.de/

EUTB: http://www.eutb-odenwaldkreis.de

HBRS: https://www.hbrs.de/der-verband/bezirke

VRGH: http://vrgs-h.de/?page_id=21

Bildquellen

  • Rolli_Event_GluecksSpriale-I-Baerbel-Simon: Bärbel Simon
  • Gespraech-in-der-Reichenberghalle-Baerbel-Simon: Bärbel Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.